Analyse der Azofarbstoffe - download pdf or read online

By Dr. sc. techn. A. Brunner dipl. Ing.-Chem. (auth.)

ISBN-10: 3642895824

ISBN-13: 9783642895821

ISBN-10: 3642914381

ISBN-13: 9783642914386

Show description

Read or Download Analyse der Azofarbstoffe PDF

Best german_8 books

Get Pocket Guide Psychotherapie PDF

Der superschnelle und präzise Überblick über psychotherapeutische Interventionen bei psychischen Erkrankungen. Wer ohne langes Suchen und Lesen bei knapper Zeit eine schnelle Antwort auf die Frage: Welche Interventionen bei welcher Störung? sucht, wird hier fündig. Die dazu gehörenden Handlungsanweisungen, Tipps und tips sind eine optimale Orientierung und damit bestens geeignet für alle, die sich einen schnellen Überblick verschaffen wollen.

Download PDF by Siegmund Auerbach: Die chirurgischen Indikationen in der Nervenheilkunde: Ein

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Download e-book for kindle: Das Wesen des Gußbetons: Eine Studie mit Hilfe von by G. Bethke

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Analyse der Azofarbstoffe

Example text

215°, Acetylderivat Smp. 180°, Benzoylderivat Smp. 140°, p-Toluolsulfoderivat Smp. 119°, mit Chromsauregemisch entsteht p-Xylochinon Smp. 124°. eH 3 1,2,4, 5-Cumidin: Smp. 62-64° (68) Sdp. 234-36°, eH3 wasserdampffliichtig, Acetylderivat Smp. 161 0, Benzoyl- NH 2 eR3 ONH. OH derivat Smp. 167°, mit Chromsaure entsteht p-Xylochinon Smp. 124°. 2-Aminophenol: Smp. 170°, sublimiert (Ursol GG), N-Acetylderivat Smp. 201°, Methylbenzoxazol Sdp. 200 bis 201°, N-Benzoylderivat Smp. 1670, Phenylbenzoxazol Smp.

2. Naphthylendiamine und deren Sulfosauren1 • Durch Reduktion von Azofarbstoffen, die als Kupplungskomponente Naphthylamin enthalten, erhalt man entweder 1,2- oder 1,4-Naphthylendiamine. o-Diamine erhalt man aus ,B-Naphthylaminfarbstoffen, sowie aus Farbstoffen, die Naphthylaminsulfosaure 1,4 (Naphthionsaure) oder 1,5 (Laurentsche Saure) enthalten. Aus Farbstoffen mit a-Naphthylamin oder dessen Sulfosauren mit freier 3,4 oder 5-Stellung erhalt man p-(1,4)-Diamine. Die heiden unsulfurierten Naphthylendiamine lassen sich an Hand ihrer Schmelzpunkte und an jenen ihrer Benzoyl- und Acetylderivate identifizieren.

231°, Dibenzoylderivat Smp. 2650 (2360). Farbstoffe aus o-Dianisidin haben Affinitit zu Baumwolle. NH O - O N B 2 OCB OCH I 0, 0'. Dichlorbenzidin: Smp. 132 bis 33 0, Sulfat sahr schwer 100lich in Cl Cl Wasser. Monoacetylderivat Smp. 2650. Farbstoffe aus 0, 0' -Dichlorbenzidin haben Affinitit zu Baumwolle. NH O - O N B I • m. 163°, Farbstoffe daraus haben keine Affinitit zu Baumwolle. NHzONHO NH, 2,4-Diaminodiphenylamin: Smp. 130°, Diacetylderivat Smp. 188°. 2,4' -Diaminodiphenylamin:FIiis. 203°.

Download PDF sample

Analyse der Azofarbstoffe by Dr. sc. techn. A. Brunner dipl. Ing.-Chem. (auth.)


by Jason
4.1

Rated 4.89 of 5 – based on 49 votes